Schimmelpilze in Lüftungsanlagen

Schimmelpilze – allgemeine Informationen

Allergien und ähnliche Erkrankungen nehmen seit Jahren zu. In Deutschland ist die Zahl der Allergiker auf über 30 Millionen gestiegen. Ca. 30% dieser Allergiker sind von einer Schimmelpilzallergie betroffen.

Die in der Außen-/Atemluft natürlich vorkommenden Sporen der Schimmelpilze gelangen u.a. durch Lüftungsanlagen (RLT-Anlagen) in die Raumluft. Deshalb gewinnen der Arbeitsplatz, die Wohnung, das Haus und öffentliche Gebäude (z.B. Krankenhäuser, Schulen und Kindergärten) als Einflussfaktor für allergene Erkrankungen an Bedeutung. Bei früheren Untersuchungen des Raumklimas standen vor allem chemische Hygieneinspektion RLT Ankage Schimmelpilze LueftungSchadstoffe (z.B. Formaldehyd, PCB und PCP) im Vordergrund. Biologische  Einflüsse (wie z.B. Schimmelpilze) hingegen wurden völlig  unterschätzt. Inzwischen ist bei Wissenschaftlern und Sachverständigen die Erkenntnis gereift, dass mikrobiologische Kontaminationen, wie z.B. durch Schimmelpilz/-sporen, schwere  Gesundheitsstörungen hervorrufen und sogar verstärken können.

Schimmelpilze und deren Sporen haben unterschiedlich gesundheitsschädigende Einflüsse:

  • allergene Wirkungen
  • toxische Wirkungen
  • infektiöse Wirkungen
  • Geruchsbelästigung

Zwischen allergischen Reaktionen wie

  • Reizungen der Augen und Atemwege,
  • Kopfschmerzen,
  • Müdigkeit und Gliederschmerzen

und dem Vorhandensein von Schimmelpilzarten in Räumen besteht nachweislich ein Zusammenhang.

Die Raumluft an Arbeitsplätzen, in Häusern und Wohnungen kann krank machen !

Schimmelpilze entwickeln sich oft an verborgenen Stellen wie z.B. in schwer einsehbaren Lüftungsanlagen. Sie werden deshalb häufig als mögliche Ursache von gesundheitlichen Beschwerden der Betroffenen außer Acht gelassen.

Ein wirksamer Schutz vor mikrobiellen Belastungen und Erkrankungen beginnt aber bereits bei den vorbeugenden Maßnahmen.

Die regelmäßige Hygieneinspektion nach VDI 6022 liefert umfassende Informationen über eine der Gesundheit zuträglichen Raumluftqualität und einer möglichen gesundheitlichen Gefährdung.

Top